Gauselmann Gruppe schließt Casino-Deal mit Bede Gaming ab flag

James Johann | 18-03-2020

Die Gauselmann Gruppe schließt einen Deal mit Bede abDie Gauselmann Gruppe, ein Casino- und Sportwetten-Powerhouse, verkündete soeben, dass sie Anteile an Bede Gaming erworben hat. Die Gruppe gab an, dass sie nun über eine wesentliche Beteiligung an besagtem Software- und Technologieunternehmen mit Fokus auf Online-Casinos verfügt und dessen Spieleplattformtechnologie verwenden wird, um ihre Angebote auszubauen. Die genauen Einzelheiten des Erwerbs sind nicht bekannt, doch die Gruppe hat bestätigt, dass sie nun die Mehrheitseigentümerin des Unternehmens ist.

Der Deal der Gauselmann Gruppe wurde von Addleshaw Goddard als Rechtsbeistand sowie Grant Thornton als Finanz- und Steuerberater begleitet. Für Bede Gaming stand Oakvale Capital als Finanzberater zur Verfügung, BDO kontrollierte die steuerlichen Auswirkungen und CMS war als Rechtsberater für das Unternehmen tätig. Im Endergebnis soll der Deal beide Casino-Unternehmen auf ihrem künftigen gemeinsamen Weg stärken.

Internationale Reichweite von Bede Gaming

Bede Gaming verfügt mit seiner internationalen Reichweite über einen wesentlichen Vorteil, den die Gauselmann Gruppe nicht vorweisen kann. Der Software- und Technologieentwickler für Online-Casinos wurde im Vereinigten Königreich gegründet und hat viel Zeit und Mühe investiert, um sich seinen Ruf als führender Entwickler von Gaming-Plattformen in dieser Region aufzubauen. Das Unternehmen ist anschließend erfolgreich in andere höchst lukrative Märkte expandiert.

Bede Gaming ist auch in Kanada sowie Bulgarien tätig und hat Niederlassungen in Sofia (der Hauptstadt von Bulgarien) und Toronto. Im Jahr 2018 erhielt das Unternehmen darüber hinaus einen bemerkenswerten Auftrag in Nordamerika: Die Technologieexperten sind für die Überarbeitung der von der Ontario Lottery and Gaming Corporation genutzten Online-Plattformen verantwortlich.

Paul Gauselmann, Chief Executive Officer der Gruppe, berichtet, dass sein Unternehmen höchst erfreut ist, sich an den Entwicklungen von Bede Gaming beteiligen zu können. Er sprach über die beeindruckende Technologie des Unternehmens und wie es sich zu einem der gefragtesten Lösungsanbieter in der weltweiten Casino-Branche entwickelt hat.

Den unabhängigen Status beibehalten

Die Gauselmann Gruppe hat sich zweifellos bei Bede Gaming eingekauft, um deren populäre Casino-Technologie nutzen zu können. Die Gruppe möchte die Entwickler aber weiterhin so arbeiten lassen wie bisher. Die Spieleplattformschöpfer werden ihre drei internationalen Niederlassungen in Newcastle upon Tyne, Toronto sowie Sofia beibehalten und den Betrieb weiterhin unverändert fortführen. Das aktuelle Managementteam wird ebenfalls unverändert bleiben und seine Anteile am Unternehmen behalten.

Joe Saumarez-Smith, Vorsitzender von Bede Gaming, kommentierte die neue Situation betreffend die Mehrheitseigentümer und ist überzeugt davon, dass dies ein sehr positiver Schritt für sein Unternehmen sei. Die Gauselmann Gruppe verfügt über eine unglaubliche Finanzkraft, die es den Entwicklern ermöglicht, ihr Produktangebot zu verbessern und ihr Geschäft auszubauen.