William Hill bietet 307,4 Millionen Dollar für MRG an flag

James Johann | 06-11-2018

William Hill macht MRG ein Angebot Kurz nachdem eine Umsatzsteigerung von 50 % für das dritte Quartal angekündigt worden war, wurde bekannt gegeben, dass MRG bald einen neuen Besitzer haben könnte. Der führende Sportwetten-Anbieter William Hill hat sein Kaufangebot von Mr. Green und Co für 69 SEK pro Aktie angekündigt.

Wenn das Unternehmen das Angebot akzeptiert, wird MRG für 2,82 Mrd. SEK (307,4 Mio. Dollar) verkauft. Das Angebot ist Teil der Strategie von William Hill, ein auf Digitalität ausgerichtetes, internationales Unternehmen zu werden.

Eine Marke, die immer weiter wächst

Am 26. Oktober veröffentlichte MRG den Zwischenbericht für das dritte Quartal. Abgesehen von der Umsatzsteigerung von 50 %, erklärte MRG auch ein organisches Wachstum von 36 % und einen Anstieg der Kundeneinzahlungen von 72 %. MRG-Chef Per Norman lobte die neue Strategie des Unternehmens „Strategy 2020“ und die digitale Marketingstrategie für das Wachstum. Da nun das Angebot von William Hill steht, stellt sich die Frage, was mit der Gewinnstrategie von MRG passieren wird.

Das Angebot, dem vom Vorstand bereits zugestimmt wird, muss auch von den Aktionären angenommen werden, von denen 40 % bereits Verträge zur Unterstützung unterzeichnet haben. Kent Sanders, der Vorsitzende von MRG, sagte, dass in der iGaming-Branche die Größe zählt, und er glaubt an die modernen Marktvorteile eines größeren Unternehmens.

Es werden jedoch keine Änderungen an den Betriebsabläufen, der Verwaltung oder der Struktur des Unternehmens vorgenommen, bevor das Geschäft abgeschlossen ist. William Hill fügte allerdings hinzu, dass nach Abschluss des Verkaufs eine Überprüfung der neuen Betriebsanforderungen des zusammengeschlossenen Unternehmens und seiner Beschäftigungsstruktur anstehen wird.

Die Zukunft von William Hill

Die Übernahme von MRG durch William Hill beschleunigt die Pläne für eine Expansion im Sportwettenbereich erheblich. Das Unternehmen wird nun eine größere Präsenz auf den europäischen Online-Märkten haben und weniger Änderungen auf dem britischen Markt ausgesetzt sein. Das Unternehmen erwartet eine Umsatzsteigerung von mindestens 5 %.

Der Chief Digital Officer Ulrik Bengtsson wird die Integration der neuen Akquisition steuern. Er hat Erfahrung in der nordischen Online-Glücksspielbranche, die er während seiner Zeit bei Betsson gesammelt hat.

Durch die Akquisition wird der potenzielle Markt der Marke von einer Sportwetten-Firma zu einem wirklich internationalen Unternehmen ausgebaut. William Hill wird möglicherweise bald Online-Casino, -Bingo, -Sportwetten und -Poker unter führenden Marken wie Mr. Green, RedBet, Mama Mia Bingo und BingoSjov.dk anbieten.

Die beiden Unternehmen hoffen, dass das Angebot bis Anfang Dezember offiziell gemacht und der Vertrag früh im neuen Jahr unterzeichnet wird.

Quelle:

http://www.igamingbusiness.com